Worum geht es?

 

  • Ist Ihr Kind unkonzentriert?
  • Kann es sich schlecht orientieren?
  • Macht es viele Fehler beim Lesen, Schreiben oder Rechnen?
  • Zeigt es eine ungewöhnliche Schreib- oder Sitzhaltung?
  • Verwechselt es Buchstaben?
  • Haben Sie das Gefühl, dass es sich bei alltäglichen Dingen, im Sport und/oder in der Schule schwer tut?
  • Hat Ihr Kind häufig Kopfschmerzen?
  • Versteht es manche Anweisungen nicht?
  • Haben Sie das Gefühl, dass es nicht richtig zuhört?
  • Zeigt Ihr Kind ein auffälliges Verhalten?

 

Falls ein oder mehrere Punkte auf Ihr Kind zutreffen, könnte SI-MOTOTHERAPIE® helfen.

Die Verhaltensweisen Ihres Kindes sind möglicherweise mehr als nur "schlechte Angewohnheiten".

Zum Lernen muss "die Basis stimmen". Die SI-MOTOTHERAPIE® setzt bei den Basiskompetenzen an und hilft dem Kind seine Umwelt besser zu verstehen. 


Die mototherapeutische Förderung ist keine medizinische oder therapeutische Maßnahme. Sie ersetzt keinesfalls einen Arztbesuch oder eine Therapie im Sinne des MTD-Gesetzes.